Vorschläge zur Verbesserung des Bienenschutzes: Der Bestäuberindex und die Öko-Regelungen



- English - Français - Español - Deutsch - Română -


Bestäuber, nicht nur Bienen sondern auch andere Arten, sind wichtige Verbündete bei der Sicherung einer nachhaltigen und produktiven Erzeugung von Nahrungsmitteln und beim Erhalt resilienter Ökosysteme. Der Europäische Rechnungshof kritisierte die Ineffizienz politischer Maßnahmen zum Schutz von Bestäubern und zur Verbesserung der allgemeinen Umweltbedingungen und der Artenvielfalt in Agrarlandschaften [1] [2]. Um zur Verbesserung dieser Situation beizutragen, präsentiert  BeeLife - European Beekeeping Coordination zwei zielgerichtete Maßnahmen, mit deren Hilfe die Politik die Bestäuber mittel- und langfristig unterstützen kann: Der Bestäuberindex (betrifft GAP - Gemeinsame Agrarpolitik und andere Politikbereiche, die sich auf die Agrarlandschaft auswirken) und die Bestäuber-Öko-Regelungen (betriff GAP).


Unten finden Sie zwei Informationsblätter zu diesen beiden Vorschlägen. Sie beinhalten die Begriffsdefinitionen, Grundideen, Ziele und Möglichkeiten des Bestäuberindexes und der Bestäuber-Öko-Regelungen.



1) Der Bestäuberindex – Ein Vorschlag zur Bewertung von Auswirkungen der Gemeinsamen Agrarpolitik und anderer Politikbereiche auf die Agrarlandschaft:



2) Die Bestäuber-Öko-Regelungen – Ein Vorschlag zur Förderung von Maßnahmen im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik, die sich positiv auf Bestäuber auswirken:






comms@bee-life.eu

​Telephone : ​32(0)10 47 34 16​​​

Place Croix du Sud 1

1348 Louvain-la-Neuve, Belgium

© 2017 BeeLife

Privacy Policy

  • Facebook - BeeLife
  • Twitter - BeeLife
  • LinkedIn - BeeLife
  • YouTube - BeeLife
LOGObee-lifeSOLO.png
Logo-BeeLife_European_Beekeeping_Coordination